Blog

1+5 Gründe, warum Du noch nicht mehr als 10.000 Euro Umsatz machst

Melde dich jetzt zum kostenlosen 2x-Profit Workshop an!

Du willst endlich dauerhaft richtigen Umsatz machen, doch irgendwie kommst Du nie über Deine bestehende Grenze hinaus?

Ich verrate Dir in diesem Blog die wichtigsten Gründe. 

Und natürlich, wie Du das ändern kannst. 

 

1. Investitionsscheu

Was ist der Kern unternehmerischer Tätigkeit?

Zusammengedampft auf eine einfache Formel: 

Du investierst, um etwas zu gewinnen.

Die einfache Mathematik zählt auch hier. Je mehr Du investierst, desto mehr kannst Du gewinnen. Dabei geht es nicht nur um Geld, sondern auch Zeit, Energie, Ideen, Engagement, Herzblut. All das sind Deine Investitionen. 

 

Schau Dir selber einmal tief in die Augen: Wie hoch sind Deine Investitionen wirklich? Wie oft ärgerst Du Dich über Ergebnisse, die Du nicht erzielt hast, weil Du nicht die notwendige Zeit und Energie investiert hast?

 

Es gibt eine Reihe von Gründen und Argumenten, warum Menschen nicht investieren. Vielleicht trifft auch der ein oder andere auf Dich zu. Daher kommen hier die +5 Glaubenssätze, die Deinen Erfolg verhindern.

 

2. Ich weiß nicht, was ich investieren soll

Ein wesentlicher Grund für fehlende Investitionsbereitschaft ist fehlendes Wissen

Du weißt schlicht nicht, welche Investitionen Du tätigen sollst. Insbesondere in Bezug auf Deine Vermarktungsstrategie hat das fatale Folgen.

 

Weil Du nämlich keine Strategie zu Ende verfolgst. Ähnliches Verhalten kannst Du bei unsicheren Anlegern erkennen. Sie investieren z.B. in Aktien und verkaufen panisch, wenn der Kurs fällt, um irgendwann etwas anderes zu probieren und wieder den gleichen Fehler zu machen.

 

Damit ist vor allem eins garantiert: Du verbrennst Dein Geld. 

Um der Unwissenheit und Unsicherheit entgegenzuwirken, gibt es ein einfaches Mittel:

Lerne von Menschen, die bereits da sind, wo Du hinwillst.

Natürlich darfst Du spüren, welcher dieser Wege auch für Dich passt. Dann entscheide Dich und folge diesem Weg, ohne ständig auf angebliche Misserfolge oder Probleme zu blicken. 

Wenn Du ein Ziel hast und eine Strategie, welche Investitionen Du tätigst, um Dein Ziel zu erreichen, dann kannst Du nicht fehlgehen.

Du möchtest eine solche klare Strategie? Dann buch Dir jetzt direkt hier Deine Potenzialanalyse und erarbeite mit uns Deinen persönlichen Fahrplan zu Umsätzen weit jenseits der 10.000 Euro Marke. 

Hier klicken

 

3. Investitionen in eine Strategie sind zu riskant

Ein ermutigendes Beispiel

Als John Gray im Jahr 1903 eine damals hohe Summe von 10.500 US-Dollar in die verrückte Idee seines Neffen investierte, ein Auto am Fließband zu bauen, ahnte er nicht, dass seine Nachfahren diese Anteile eines Tages für 26 Millionen Dollar verkaufen würden. Denn nur wenige Jahre nach seiner Investition fuhren überall in den USA Modelle der Autofabrik Henry Ford.

Was hat John Gray gemacht? Er ist ein Risiko eingegangen. 

Ja, Investitionen sind ein gewisses Risiko. 

Wenn Du Angst vor dem Risiko hast, bist Du damit nicht alleine. 

Viele Unternehmer und Manager scheuen das Eingehen von Risiken, wie ein Studie von McKinsey aus dem Jahr 2012 zeigt.

 

Das hängt unter anderem mit einer hohen Verlustaversion zusammen. Besonders interessant: Die Risikobereitschaft bei den untersuchten Managern stieg nicht mit einer geringeren Verlustsumme, sondern blieb annähernd gleich! Das bedeutet: Die Risikoscheu basiert oft auf irrationalen Ängsten. 

 

Damit Du Deine Chancen nicht verpasst, beantworte Dir folgende Fragen: 

  • Gibt es überhaupt ein Risiko und wenn ja, wie hoch ist es?
  • Welche Chancen habe ich, wenn ich die Investition tätige?
  • Welche Risiken gehe ich ein, wenn ich die Investition nicht tätige?

Mit unserem 2 XP Programm helfen wir Dir, eventuell noch vorhandene Ängste endgültig zu lösen und Deinen Mut zu stärken, damit Du Dich nicht mehr ausbremsen lässt.

 

4. Das ist mir zu teuer

Investieren bedeutet Aufwand. In Form von Geld, Zeit, Kraft.

Woran bemisst du, ob etwas zu teuer ist?

Die Frage ist doch, wo Du hinwillst. 

Nicht zu investieren, lange zu zögern erweist sich im Nachhinein oft als viel teurer, als klare, zügige Entscheidungen. 

Stell Dir vor, Du wachst morgen auf und würdest…

  • automatisiert 5- bis 6-stellige Umsätze durch einen einzigen Workshop machen!
  • mit Deiner Strategie jedes regelmäßig sofort zahlreiche Buchungsbestätigungen erhalten!
  • Dein Unternehmen und Deine Kunden mit geringem Aufwand effizient zum Wachsen bringen!
  • Dir endlich das Leben erfüllen, von dem Du immer geträumt hast!

 

Klingt zu schön, um wahr zu sein?

Ist es aber nicht.

 

Vielleicht denkst Du, dass Du das Geld einfach nicht hast. Doch Geld ist nicht nur das, was auf Deinem Konto ist. Öffne Deinen Blick. 

Geld ist eine Investition und Investitionsmittel lassen sich beschaffen, wenn Du bereit bist!

 

Welche Verluste gehst Du ein, wenn Du die Investition nicht tätigst?

 

  • Ohne klaren Fokus, Stringenz und das Wissen um die richtigen Schritte verbrennst Du viel Geld in Marketingansätze wie Facebook-Ads, Freebies und andere Tools ohne nennenswertes Ergebnis 
  • Du steckst viel Zeit in die Akquise von Kunden und fährst nur geringe Umsätze ein.
  • Du verlierst mittelfristig die Motivation an Deinem eigenen Unternehmen, weil Du kaum Erfolgserlebnisse hast und schaust enttäuscht auf Deinen Kontostand.

 

Ich empfehle Dir, bevor Du Deine Investitionsentscheidung fällst, diese Rechnung einmal durchzuspielen. Mach Dir dabei klar, wo Du hinwillst!

 

5. Du vergleichst mit der Vergangenheit

Hast Du schon einmal in der Vergangenheit in eine Aktivität investiert, die nicht den Gewinn gebracht hat, den Du Dir erhofft hast?

Dann passiert es schnell, dass Du denkst: Ach, das hat ja damals schon nicht geklappt. 

Ich verrate Dir jetzt ein wichtiges Geheimnis: Der Fokus auf die Vergangenheit verhindert, dass Du eine neue Zukunft erschaffst.

Fakt ist: Die Ergebnisse Deiner Vergangenheit sind die Folge Deiner damaligen Überzeugungen und Handlungen. Wenn Du neue Ergebnisse erzielen willst, musst Du neu denken und neu handeln.

Dazu kannst Du:

  • direkt die Vergangenheit hinter Dir lassen und Dich nach vorne ausrichten oder 
  • noch einmal schauen, warum es in der Vergangenheit nicht funktioniert hat und aus Deinen Fehlern lernen

In meinen Augen gibt es keine Fehler, sondern nur Lernchancen!

Wenn Du mit uns weitergehen willst, kann ich Dich außerdem beruhigen: Denn wir entwickeln mit Dir gemeinsam eine Strategie, die wirklich zu Dir passt und begleiten Dich auf Deinem Weg. 

 

6. Die Umsetzungsfalle

Wir haben auch schon oft gehört, dass Menschen sagen: „Ich setze das eh nicht um“.

Damit sind wir wieder beim Thema Investition. Du kannst keine Erfolge erwarten, wenn Du nicht bereit bist, etwas dafür zu tun. 

Wenn Du dazu neigst, Dinge nicht umzusetzen, dann will ich Dir hier noch ein paar Gedanken mitgeben:

  • Mach Dir immer wieder bewusst, wofür Du Deine Energie investierst: Für dich, Deine Freiheit, Deine Erfüllung, Dein Leben
  • Setze Dir viele kleine Etappenziele, die abrechenbar und gut erreichbar sind – so kannst Du Deine Motivation mit regelmäßigen kleinen Erfolgserlebnissen füttern
  • Bei geringer Umsetzungskraft hilft es, in eine Gruppe integriert zu sein oder einen Partner an der Seite zu haben, der Dich ein bisschen mitzieht

Einen solchen Partner inklusive Gruppe findest Du mit unserer 2XP Methode und unserem Premium Programm. 

Du kannst Dir jetzt einen Termin für unsere Potenzialanalyse buchen, damit Du nie wieder in die Umsetzungsfalle tappst.

Und jetzt:

Krempel Deine Ärmel hoch und investiere in Deine Zukunft. Dann werden auch Umsätze weit über 10.000 Euro keine Hürde mehr für Dich darstellen!

Du möchtest herausfinden, ob wir Dich bei Deinen Zielen unterstützen können? Buche jetzt Deine kostenfreie Potenzialanalyse mit einem unserer Erfolgs-Experten.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Wie Du genau die passende Zielgruppe findest, die es Dir ermöglicht, mit Deinem Business zu wachsen

Du brauchst Raum. Von Anfang an.
Zumindest, wenn Du Dein Business skalierbar machen willst.
Dann solltest Du aufpassen, dass Du eine Botschaft wählst, die viele Kunden anspricht und nicht schon von vornherein einen Großteil ausschließt – z.B. auf Grund von Vorurteilen.

Dafür ist es wichtig, dass Dir klar ist, wo Deine Kunden eigentlich stehen. Kennen Sie ihr Problem, kennen Sie Lösungen dafür – kennen Sie schon Dich?
Mehr dazu erfährst Du in unserem Blog: „Wie Du genau die passende Zielgruppe findest, die es Dir ermöglicht, mit Deinem Business zu wachsen.“

Die 5 wichtigsten Mindset-Fallen, warum sie so schädlich sind und wie Du sie ganz einfach überwindest

Achte auf Dein Mindset…

Hast Du Dich schon mal gefragt, was damit eigentlich gemeint ist?

Ich habe einen ausführlichen Beitrag verfasst, mit dem Du einmal aus evolutionsgeschichtlicher Perspektive verstehst, wie Deine Gedanken Deine Gefühle und Handlungen beeinflussen.

Das ist kein esoterisches Bullshit-Bingo, sondern Wissenschaft, die Dir hilft, besser auf Deine Ziele fokussiert zu sein, leistungsfähiger und einfach entspannter.

Das Schlimmste, was Dir in der Selbstständigkeit passieren kann

Die Selbstständigkeit ist kein Zuckerschlecken, sonst würde es jeder wagen – darüber sind wir uns bewusst. Es kann Dir wirklich großartiges widerfahren, aber Du solltest Dich darauf gefasst machen, dass es ebenfalls anders kommen kann.

Wenn Dir etwas Schlimmes widerfährt, solltest Du es auf einer Skala von 1 bis 10 einschätzen und in die Handlungsaktivität kommen können.